Samos All Inclusive
Fluege nach Tunesien
Fluege nach Tunesien

Über 45.000
Ferienhäuser mit Hund / Haustier
in Deutschland und weiteren
27 Ländern

hund 05

 

Samos Griechenland - die Insel des Pythagoras
Reise + Hotel + Flug Angebote + Reiseinformationen

samos_bild 05 samos_bild 01 samos_bild 04 samos_bild 03

 

Reisehotline      0991 / 2967 67218

Anrufe zum Ortstarif: Mo-Fr: 8.00-22.00 Uhr  - Sa: 9.00-22.00 Uhr  - So+Feiertage: 11.00-22.00 Uhr

Lage: An der Südküste von Samos, ca. 8 Kilometer westlich von Pythogorion und 6 Kilometer vom Flughafen entfernt (zeitweise Fluglärm möglich)
Transferzeit vom Flughafen: ca. 20 Minuten
Einwohner: Ca. 300 Einwohner

Der Name “Ireon” läßt sich von dem knapp 1,5 Kilometer entfernten, antiken Heraion ableiten, einem der wichtigsten und vielbesuchten Sehenswürdigkeiten der Insel Samos. Der Sage nach soll hier die Göttin Hero geboren worden sein.
Umrahmt wird der Ort von den waldreichen Bergen mit Olivenhainen, Zypressen, Weinhängen und Pinien, ein kleines Städtchen mit griechischer Atmosphäre. Ireon ist die jüngste der Touristenregionen von Samos. Noch vor knapp 30 Jahren war hier nur eine unbedeutende Fischersiedlung. Diesen relativ jungen Charakter merkt man Ireon immer noch an, alles wirkt noch nicht ganz fertig oder irgendwie auf dem Reißbrett geplant und dann nur halb umgesetzt. Die Straßen verlaufen rechtwinklig und manche enden irgendwo im Nichts. So sind auch nicht alle Gäste begeistert von dem Ort, Ireon ist eben Geschmacksache.
Dennoch, gerade der rege Zuspruch des jüngeren Publikums ist ungebrochen und in der Hochsaison kann es in Ireon richtig voll werden. In der Nach bzw. Vorsaison allerdings findet das Leben hier noch in einer ruhigeren Gangart statt, somit genau das Richtige für einen geruhsameren Samos - Besuch. (Wichtig: Mietwagen in dieser Zeit dringend zu empfehlen, da kaum Busse in der Vor-Nachsaison verkehren).
Einer der Gründe für den regen Zuspruch zu diesem Ort:
Preislich liegt Ireon immer noch am unteren Ende der Skala von Samos, denn hier finden sich eher die günstigen Pensionen und die kleineren Familienbetriebe, die Luxushotels haben sich hier nicht angesiedelt.
In der langezogenen Bucht von Ireon, mit einer  autofreien Uferpromenade im Ortsbereich, befinden sich zahlreiche Geschäfte, Bars, Tavernen und Restaurants mit Terrassen direkt am Meer. Liegen und Sonnenschirme können natürlich am Strand gegen Gebühr gemietet werden. Der Strand selbst erscheint uns allerdings nicht so attraktiv, denn er besteht eher aus grobem Geröll denn aus Sand (oft in den Reisekatalogen falsche Angabe) Da ist es dann besser, die kleineren und fast menschenleeren Buchten z.B. nördlich von Ireon zu besuchen. Schirm und Liege muß man natürlich dann mitbringen, dafür spart man aber auch die nicht ganz niedrigen Gebühren für den täglichen Verleih.

Der  Slogan von Ireon:
Urlaub für junge und junggebliebene Gäste in zwangloser Atmosphäre ohne Anspruch auf Perfektion